Handel: CME GROUP (CME Globex, Open Outcry / Chicago)
Rohstoffhandel mit Sojabohnen

Der Rohstoff Sojabohnen

Die Sojabohne stammt aus Ostasien und wird in China schon seit fast 5.000 Jahren angebaut. In den Vereinigten Staaten, dem heute weltweit grössten Erzeuger von Sojabohnen, wird die Pflanze als Feldfrucht angebaut, die im Mai oder Juni ausgebracht und im Herbst mit einem Mähdrescher geerntet wird. Da die Hülsen gleichzeitig reif werden, können sie auf einmal geerntet werden. Die Produktion in den Vereinigten Staaten befindet sich hauptsächlich im Mittleren Westen und im unteren Bereich des Mississippi-Tals; mehr als 30% der Ernte werden exportiert. 20% der Weltproduktion werden von Brasilien erzeugt, 10% in China, und nur kleinere Mengen kommen aus Argentinien, Taiwan, Kanada und Indien. China ist mit Abstand grösser Konsument und Importeur.

Handelsdaten zu Sojabohnen

Produkt Symbol: S

Handel: CME GROUP (CME Globex, Open Outcry / Chicago)
Kontraktgrösse: 5000 bushels
Handelspreis: Cents pro bushel
Minimale Handelsbewegung: ¼ Cent pro bushel
DISCLAIMER
Die vorliegenden Informationen dürfen keinesfalls als Rechts- oder Steuerberatung oder als wertpapierbezogene Beratung ausgelegt werden. Sämtliche Daten dienen ausschliesslich dem Eigengebrauch. Bei der Zusammenstellung der Daten und der Wiedergabe von Informationen geht die LV Asset Management AG mit der grösstmöglichen Sorgfalt vor, weist aber darauf hin, dass alle gemachten Aussagen und Angaben vollkommen unverbindlich sowie ohne Gewähr erfolgen.
 
Die dargestellten Informationen stellen weites in keiner Weise eine Empfehlung, ein Angebot oder eine Aufforderung zum Erwerb von Finanzprodukten oder eine Aufforderung zum Stellen eines solchen Angebots dar. Potenzielle Investoren sollten unabhängig die vorliegenden Informationen prüfen und beurteilen sowie sich von einer neutralen Stelle – etwa der Hausbank – die Gewinnchancen ihres Investments prüfen lassen.
 
Optionen und Futures sind komplexe Anlageinstrumente, die typischerweise ein hohes Risiko aufweisen und nur für Anleger geeignet sind, die das damit verbundene Risiko verstehen und akzeptieren. Die detaillierten Konditionen sind im Kontoeröffnungsantrag ersichtlich. Die von der LV Asset Management AG vermittelten Optionsspekulationen beinhalten ein maximales Verlustrisiko von 100 Prozent des investierten Kapitals; eine Nachschusspflicht ist ausgeschlossen. Die von der LV Asset Management AG vermittelten Futures-Spekulationen beinhalten ein unlimitiertes Verlustrisiko; eine Nachschusspflicht ist nicht ausgeschlossen.
 
Die LV Asset Management AG übernimmt keine wie auch immer abgeleitete Haftung für Verluste, die sich aus dem Vertrauen auf die hier veröffentlichten Daten und Informationen ergeben.
Cookies
Diese Seite verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhalten. Weitere Informationen finden Sie in der Cookieverwaltung und der Datenschutzerklärung.

Ausfüllen und gleich unsere News Downloaden.

*“ zeigt erforderliche Felder an

Name
Anschrift
Einwilligung